oft auch mit frömmelndem Beiklang, sozusagen in frommer Tonart. So zum Beispiel in ...


▲ index

5

Friday, June 14, 2019, Samstag, 15. Juni
Kunstraum Walcheturm, Kanonengasse 20, 8004 Zürich
2tagestrom.ch, www.walcheturm.ch

Zwei Tage Strom

Freitag 14.6.
Rashad Becker
John Wiese
Rie Nakajima
»Single Stream« (2014, 23 min)
 


Samstag 15.6.
Mark Fell & Drumming – Grupo de Percussão
Hanna Hartman
Anthony Pateras - »This Ain’t My First Rodeo«
Kurzfilm-Retrospektive - Patrick und Michèle Bokanowski 

 


Tickets
Einzeleintritt 30.– / 20.– ermässigt
Festivalpass 50.– / 40.– ermässigt

Abendkasse, Barbetrieb ab 19h
Konzertbeginn 20h 

 

Auch in seiner vierten Ausgabe widmet sich Zwei Tage Strom den turbulenten Strömen aktueller elektronischer Musik. In sechs Konzerten und zwei Filmscreenings versammelt das Festival künstlerische Positionen aus den unscharfen Bereichen zwischen geläufigen Genres, Stilen und Szenen. Zwei Tage Strom interessiert sich weniger für sicher abgesteckte und klar voneinander separierte Terrains als für vielfältig sich durchkreuzende und gegenseitig befruchtende Dynamiken. Improvisation oder Komposition, Objekt oder Instrument? Die Unterscheidungskategorien sind nicht brauchbar, ohne dass etwas auf der Strecke bliebe.

Zwei Tage Strom 2019 – das ist: die Erforschung psychoakustischer Effekte im quadrophonen Klangraum; eine von eigensinnigen Klang-Spezies bevölkerte virtuelle Welt; eine algorithmische Komposition für Metallophone; Bilder und Sounds einer Recycling-Anlage in der Schwebe zwischen Dokumentation und Abstraktion; eine so poetische wie gewitzte Gesellschaft klingender Objekte und vieles mehr.

Eine Kooperation von Zwei Tage Strom und ignm zürich.