ein donnernder Applaus, Ich bin der einzige unmusikalische Mensch im Haus. Aber heute ...


▲ index

2

Sunday, December 16, 2018, 20.30
Kunstraum Walcheturm, Kanonengasse 20, 8004 Zürich
radial.ch, www.walcheturm.ch

The Art of Sound

Mark Barden: Monoliths I-V (2014-2018) UA der Version für 4 Schlagzeuger und Elektronik
Mio Chareteau: White Piece (2016) für Klavier solo
Mio Chareteau: The Field Drum Suite (2018) für 4 Schlagzeuger
Tristan Perich: Impermanent (2010) für 2 Schlagzeuger und 1-bit Elektronik
Alvin Lucier: Music for pure waves, Bass Drums and acoustic Pendulums (1980), Installation
Cyrill Lim & Marcel Zaes: Pochen (2014) Installation 

Mio Chareteau und Alexandre Babel (Konzept, Programm), Hildegard Kleeb (Klavier), Eklekto Geneva Percussion Center (Schlagzeug) 

The Art of Sound gibt dem Aufeinandertreffen der Künstlerin und Performerin Mio Chareteau und dem Musiker Alexandre Babel eine Form: Beide sind gleichermassen von der Bildhaftigkeit eines Musikstückes und den musikalischen Dimensionen der visuellen Kunst fasziniert. Das Projekt bewegt sich an den Grenzen zwischen Ausstellung und Konzert. Dafür wird der Kunstraum Walcheturm als Kunstgalerie gestaltet und das Publikum ist eingeladen, dem Raum im Rahmen einer zeitbasierten Performance zu begegnen. Das Programm beinhaltet sechs verschiedene Werke, welche aufgrund ihrer plastischen und visuellen Qualität ausgewählt wurden und sich wesenhaft mit ihrer akustischen Produktion verbinden. Konzertstücke, Installationen und Performances – alle Werke beschreiben die Beziehung zwischen Publikum und Kunstwerk, indem sie im Raum als unabhängige akustische Stationen platziert sind und sich nacheinander in Gang setzen.

In Koproduktion mit Eklekto. Eklekto wird von Ville de Genève unterstützt.